CIRS

CIRS (Critical Incident Reporting System) ist ein Beinahefehler-Meldesystem, das in einer geschützten Umgebung den Mitarbeitern die Möglichkeit geben soll, über kritische Vorfälle in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld zu berichten. Die eingereichten Meldungen im CIRS-System sind zur Wahrung der Vertraulichkeit anonym. Die Erkenntnis aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen hat ergeben, dass in diesem Meldungen oft viel Wissen über Schwachstellen und Probleme zu finden ist.


Nutzen

  • Anonyme Meldung von Beinahe-Ereignissen
  • Ad-Hoc Benachrichtigung der zuständigen Personen
  • Workflowbasierte Abarbeitung
  • Bildung von Meldekreisen
  • Risikobewertung und Berechnung der Risikoprioritätszahl
  • Protokollierung
  • Definition von Maßnahmen
  • Ausführliche, interaktive Statistiken
  • Auswertung in Risikographen
  • Archivierung

 

 

 

Benachrichtigung

Um eine zeitnahe Bearbeitung einer CIRS-Meldung zu ermöglichen, werden die Verantwortlichen über das Share-Center-Benachrichtigungssystem unmittelbar informiert.

 

Meldekreise

Für die Bearbeitung von Meldungen werden i.d.R. interdisziplinäre Meldekreise gebildet. Ziel ist es, Risiken anhand der Meldungen zu identifzieren, zu bewerten und geeignete Maßnahmen zu definieren.


Auswertungen

Zur Weitergabe des Risikoportfolios gibt es spezielle Auswertungen, die für die Geschäftsleitung bestimmt sind. Details der Meldungen bleiben zur Wahrung der Anonymität außen vor.

 

 

Share-Center® V5.0.0 - GimTec GmbH 2016